Zum Inhalt springen
aktuelle Seite:Neonatologie

Sie sind hier:

Sprungmenü

Neonatologie am Christlichen Kinderhospital Osnabrück

Höchster Versorgungsstandard für unsere kleinsten Patienten

Wenn Kinder deutlich früher zur Welt kommen, als geplant, werden Sie durch unser Team der Neonatologie versorgt. Aber auch bei anderen Problemen nach der Geburt ist Ihr Kind bei uns in besten Händen. Erhalten Sie einen kleinen Einblick über die das Team und die Stationen.

Am Christlichen Kinderhospital Osnabrück erfolgt in der Fachabteilung für Neonatologie die medizinische Betreuung und Behandlung von Frühgeborenen und reifen Neugeborenen mit erworbenen oder angeborenen Erkrankungen in intensivem Zusammenwirken mit der Früh- und Neugeborenenintensivpflege.

Die Neonatologie befasst sich mit Phänomenen, die sich aus der Unreife der Organsysteme bei Frühgeborenen ergeben, mit Anpassungsstörungen der Atmung und des Kreislaufes nach der Geburt und mit angeborenen oder erworbenen Störungen und Erkrankungen in der Neugeborenenphase.

Leistungsspektrum

Besondere Schwerpunkte sind die Betreuung von sehr unreifen Frühgeborenen an der Grenze der Lebensfähigkeit, die künstliche Beatmung von Früh- und Neugeborenen mit Atemschwäche einschließlich der Strategien zur Vermeidung der künstlichen Beatmung durch natürliche Atemunterstützung und die Behandlung von Kreislaufstörungen bei Früh- und Neugeborenen.

Weitere Schwerpunkte liegen in der Therapie von Nierenerkrankungen, Erkrankungen des Zentralnervensystems und des Magen-Darmtraktes einschließlich der Leber sowie von Hormonstörungen bei Neugeborenen. Die Versorgung erfolgt dabei in enger Abstimmung mit Experten der entsprechenden Fachabteilungen.

Die Strukturen der neonatologischen Abteilung des Christlichen Kinderhospitals erfüllen alle Bedingungen der höchsten Versorgungsstufe für die Neonatologie nach den Kriterien des Gemeinsamen Bundesausschusses (sogenanntes Level 1).

Wir haben die volle Weiterbildungsermächtigung Neonatologie.

Kooperationspartner

  • Klinik für Geburtshilfe und Frauenheilkunde des Marienhospitals Osnabrück. mehr
  • Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Klinikums Osnabrück. mehr
  • Geburtshilfliche Abteilungen der Region

Durch die räumliche Trennung unserer Kooperationspartner besteht die neonatologische Abteilung – zusätzlich zur Früh- und Neugeborenen-Nachsorgestation – aus den beiden neonatologischen Intensivstationen an den Standorten am Christlichen Kinderhospital (Station 8) und am Finkenhügel (Station 9), die sich in räumlicher Anbindung zum Kooperationspartner Klinikum Osnabrück befindet.

Diese Besonderheit der Neonatologie (und Perinatologie) in Osnabrück gewährleistet, dass Früh- und Neugeborene aus beiden geburtshilflichen Abteilungen ohne einen weiteren Transport und ohne Trennung von Mutter und Vater an beiden Standorten auf höchstem Niveau durch ein multiprofessionelles Team betreut werden können.

Die entwicklungsneurologische Nachbetreuung der kleinsten Frühgeborenen erfolgt in Kooperation mit allen niedergelassenen Kinderärztinnen und Kinderärzten der Region und dem Sozialpädiatrischem Zentrum Osnabrück am Kinderhospital Osnabrück am Schölerberg – Zentrum für Entwicklung und seelische Gesundheit.

Qualitätssicherung

Versorgungsqualität

Im Rahmen der Qualitätssicherung sind Perinatalzentren die Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1500g versorgen (Level 1) verpflichtet, ihre Ergebnisqualität in der Versorgung von Frühgeborenen zu veröffentlichen. Seit dem Jahr 2015 werden die Ergebnisse zentral auf der Website perinatalzentren.org veröffentlicht.

Unsere Qualitätsergebnisse bis 2013 finden Sie hier:

Ansprechpartner

Chefarzt

Dr. med. Florian Urlichs

Neonatologe

Oberärztin

Svea Rohrwick

Neonatologin

Oberärztin

Dr. med. Renate Peters

Neonatologin

Oberärztin

Dr. med. Anne Kubitschke

Neonatologin

Oberarzt

Dr. med Jürgen Nawracala

Neonatologe

Oberärztin

Dr. med. Nada Keilani

Kinder-Gastroenterologin, Neonatologin

Oberarzt

Dr. med. Jens Banzer

Endokrinologie, Neonatologe

Oberarzt

Dr. med. Volkmar Kunde

Kinderkardiologe, Neonatologe, pädiatrische Intensivmedizin

Zurück zum Seitenanfang