August 2014

Christliches Kinderhospital ernennt Dr. Stefan Giseke zum Oberarzt

Spezialisten der Kinderchirurgie decken ein breites Leistungsspektrum ab

Kurz nach der Inbetriebnahme des Christlichen Kinderhospitals im Juli 2011 wurde im April 2012 erstmalig eine kinderchirurgische stationäre Fachabteilung in Osnabrück eröffnet. Unter der Leitung von Chefarzt Dr. Bernd Richter ist seither sukzessive ein Team aus unterschiedlichsten Spezialisten geformt worden, welches nunmehr ein breites Leistungsspektrum in der Kinderchirurgie abdeckt. Mit der Ernennung von Herrn Dr. Stefan Giseke zum Oberarzt wurde der nächste Schritt getan, ein weiteres Spezialgebiet am Standort Osnabrück zu etablieren. „Dr. Giseke bringt fundierte Kenntnisse in der Verbrennungsmedizin und der speziellen Wundbehandlung mit, was sehr zur Bereicherung unseres kinderchirurgischen Leistungsangebotes beiträgt“, freut sich Herr Dr. Richter. Der in Kassel und Genf ausgebildete Dr. Giseke ist bereits seit 2012 in der Kinderchirurgie am Christlichen Kinderchirurgie als Facharzt tätig.  

Das Ärzteteam um Dr. Richter besteht des Weiteren aus dem aus Syrien stammenden Oberarzt Dr. Maaen Tayeb, der in Siegen ausgebildet wurde und mehrere Jahre als Chefarzt in Saudi-Arabien tätig war. Herr Dr. Tayeb bringt hervorragende Kenntnisse in der kinderurologischen Fehlbildungs- und Wiederherstellungschirurgie mit. Zuletzt nahm der in Hamburg ausgebildete und in Oldenburg viele Jahre als leitender Oberarzt tätige Dr. Nader Naderi seine Tätigkeit auf. Mit ihm erhielt das Christliche Kinderhospital weitere spezielle Kenntnisse in der allgemeinen Kinderchirurgie und dem Kinderschutz, wofür er sich früher auch in Oldenburg sehr engagiert eingesetzt hat.  

Über Neugeborenen-Fehlbildungen, akute Notfälle bis hin zu speziellen kinderurologischen Problemen an Nieren, Blase, Harnröhre oder auch im Analbereich können am Christlichen Kinderhospital die unterschiedlichsten Krankheitsbilder auf modernste Weise operativ versorgt werden. Das umfassende Know-how der behandelnden Ärzte wird durch modernste medizinische Geräte unterstützt, darunter hochspezialisierte Geräte für die minimalinvasive 3-D-Schlüsselloch-Technik, womit bereits im Säuglingsalter Speiseröhren-, Magen- oder Harnleiteroperationen nahezu narbenfrei, kindgerecht und schmerzarm durchgeführt werden können.  

Darüber hinaus kooperieren die Kinderchirurgen von Anbeginn mit dem Marienhospital Osnabrück. Von dort werden spezialisierte Kollegen aus der Radiologie, der Kinder-Neurochirurgie und anderen Disziplinen im Bedarfsfall herangezogen, um gemeinsam den kranken Kindern eine optimale medizinische Behandlung zu ermöglichen. Natürlich versorgt die Kinderchirurgie des Christlichen Kinderhospitals auch alle Neugeborenen des Klinikums am Finkenhügel, die eine Operation benötigen – und zwar vor Ort, ohne Verlegung, gemeinsam mit den dort tätigen Arztinnen und Ärzten.