Spende der Waffelbäcker

Dezember 2016

„Kängeruh“Stuhl und Inkubatorabdeckungen für das Christliche Kinderhospital

In guter Tradition haben auch in diesem Jahr die Rentnerinnen des Christlichen Kinderhospitals Osnabrück in der Eingangshalle der Kinderklinik Waffeln an Besucher, Patienten und Mitarbeiter verkauft. Vom süßen Geruch angelockt, der durch die Flure des ganzen Gebäudes strömte, sind wieder einmal zahlreiche Leckermäuler der Einladung gefolgt und habe so zu einem sehr guten Ergebnis beigetragen. Der Erlös kommt wie immer Projekten im Christlichen Kinderhospital zu Gute. In der Folge konnte nun dem Haus zur Wiedereinsegnung seiner Kinderintensivstation am Klinikum Osnabrück in Vertretung durch Frau Wewers, Pflegedirektorin und Herrn Winkler, Geschäftsführer eine Summe in Höhe von 2.000 EUR übergeben werden. „Auf unseren beiden Frühgeborenenintensivstationen werden wir mit dem Geld einen Kängeruh-Stuhl sowie Inkubatorabdeckungen kaufen“, so Winkler, der seinen herzlich Dank zum Ausdruck brachte und sich von dem hohen Engagement der Waffelbäcker beeindruckt zeigte. Der Geschäftsführer hob zudem hervor, dass die Damen nun schon seit über 5 Jahren regelmäßig in der Eingangshalle ihre selbstgebackenen Waffeln für den guten Zweck anbieten. Ein Herzenswunsch der Rentnerinnen ist es , das die Kinder und Familien die Zeit in der Kinderklinik positiv erleben. So wurden von ihren erlösten Geldern bereits Spielinseln und „Schaumstoffklötze“ zum Bauen gekauft, und nun für die ganz kleinen Patienten Inkubatorenabdeckungen, die die höchst sensiblen Frühgeborenen vor starken Lichteinflüssen und Lauten schützen werden. Auch im kommenden Jahr werden die fleißigen Waffelbäcker im Christlichen Kinderhospital anzutreffen sein und so ihren Teil für eine optimale Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen in der Region Osnabrück beitragen.