Laufend Gutes tun

September 2016

Über die Spende vom Handwerkerlauf freuten sich (von links) Kai Schaupmann, Lars Altenhoff, Dr. Burkhard Rodeck, Sandra Hehmann, Fritz Pieper, Kristiana Engelmann, Siegward Schneider und Michaela Wolke. Foto: Daniel Meier

Scheckübergabe im Christlichen Kinderhospital Osnabrück (CKO) – Bisher höchste erlaufene Summe

Osnabrück. Zum 8. Mal ist am „Tag des Handwerks“ der Osnabrücker Altstadtlauf unter dem Motto „Handwerk bewegt“ veranstaltet worden: 280 Freizeitläufer bewältigten den 3,3 oder zehn Kilometer langen Rundkurs durch die Osnabrücker Innenstadt.

Der Erlös wurde von Mitgliedern der PR-Gruppe der Kreishandwerkerschaft Osnabrück und Kreishandwerksmeister Siegward Schneider in Form eines Schecks über 4.537,38 Euro an gecko e.V., den Förderverein des Christlichen Kinderhospitals Osnabrück , überreicht. Der Empfänger des Geldes ist wie in den Vorjahren sorgfältig ausgewählt worden. Gemeinnützige Kinder- und Jugendorganisationen in der Region erhalten den Zuschlag.

Kristiana Engelmann, Vorsitzende des gecko-Fördervereins, freute sich über die bislang höchste beim Handwerkerlauf „erlaufene“ Spendensumme und dankte den Mitgliedern der PR-Gruppe für ihr ehrenamtliches Engagement. Hinsichtlich der Verwendung der Spendensumme erläuterte sie: „Für die grundlegende Finanzierung des CKO ist gesorgt. Durch die Finanzierung des Gesundheitssystems ist dennoch vieles nicht gedeckt, was auch zur weiteren Genesung der jungen Patienten benötigt wird, wie zum Beispiel die optimale Ausstattung eines Spielzimmers, Besuche durch den Klinikclown, nichtmedizinische Betreuung und sogar zusätzliche medizinisch-technische Geräte.“

Abschließend nahmen sich Pflegedirektorin Hildegard Wewers und Chefarzt Dr. Burkhard Rodeck Zeit und führten die Gäste aus dem Handwerk durch die Räumlichkeiten