Bett für mehrfachbehinderte Kinder ermöglicht

November 2016

DENA spendet dem Christlichen Kinderhospital 10.000 Euro

Osnabrück. Eine Spende mit Seltenheitswert: Mit 10 000 Euro unterstützt der Osnabrücker Eisenbahnzulieferer DENA das Christliche Kinderhospital Osnabrück (CKO).

Die Spende übergab Geschäftsführer Timo Böttcher jetzt bei einem Besuch in der Klinik an CKO-Geschäftsführer Michael Winkler. Von dem Geld soll u.a. ein weiteres Bett für mehrfachbehinderte Kinder angeschafft werden.

Der Bedarf sei groß und werde immer größer, so Winkler. Sowohl die jungen Patienten als auch deren Eltern seien für die sichere Unterbringung in diesem Spezialbett während des stationären Aufenthaltes immer sehr dankbar. Da jedoch bisher nur ein Bett zur Verfügung stand, freue er sich daher, dass diese wichtige Anschaffung dank DENA nun möglich werde. Er dankte Timo Böttcher dafür. Der DENA-Geschäftsführer betonte, dass es seinem Unternehmen eine Freude sei, das Christliche Kinderhospital zu unterstützen. Das Geld sei hier gut angelegt. Den DENA-Mitarbeitern sei es ein Herzensanliegen, für Kinder zu spenden, die Hilfe benötigen.

DENA wurde 1993 gegründet und hat sich mit der Fertigung von technischen Produkten im Eisenbahnoberbau etabliert, darunter zum Beispiel Zubehör für den Weichen- und Gleisbau. Aber auch viele Spezialanfertigungen zählen dazu.