Kinästhetik Infant Handling

Der Begriff Kinästhetik wurde vor 30 Jahren von Dr. Lenny Maietta und Dr. Frank Hatch geprägt.

Durch Ihre Promotionen im Bereich der Säuglingsforschung und der Verhaltenskybernetik haben sie das Konzept entwickelt. Die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus dem Bereich der Bewegungslehre und der Pflege haben es zu einem ressourcenorientierten Handlungskonzept in der Pflege gemacht. Es unterteilt sich in die Bereiche

  • Kinästhetik in der Pflege: Hier steht die Bewegung des Erwachsenen im Vordergrund (z.B. die Mobilisation des Körpergewichtes, anstatt zu heben und zu tragen)
  • Infant Handling: Hier steht die Bewegungs- und Wahrnehmungsentwicklung an erster Stelle.

Inhalte des Kinästhetik Infant Handlings

Kinästhetik Infant Handling ist ein Konzept zur Entwicklungsförderung von Frühgeborenen, Säuglingen, Kleinkindern und Kindern mit Behinderungen. Dabei wird die Gesamtentwicklung des Kindes durch erreichbare soziale und sensomotorische Angebote in Alltagssituationen gefördert. Die Fähigkeit, Informationen über das Sinnessystem auszutauschen, zu erkennen und in Alltagsaktivitäten zu integrieren, setzt dabei eine hohe Anpassungsfähigkeit an das kindliche Bewegungsverhalten voraus.

In der Elternarbeit bietet Kinästhetik die Möglichkeit, die Beziehungsfähigkeit der Eltern zu ihrem Kind zu analysieren und zu unterstützen. Dabei müssen die meisten Erwachsenen die Muster der Bewegungs-entwicklung neu entdecken und lernen, diese in das eigene Bewegungsverhalten zu integrieren. Das eigene Bewegungslernen ist ein wesentlicher Inhalt dieses Konzeptes. Es ist eine bewusste Lernstrategie, um die Fähigkeit zu entwickeln, mit dem Kind über einen gemeinsamen Bewegungsprozess in Beziehung zu kommen.

Kinästhetik ist ein Konzept, das offen ist für Veränderungen, Weiterentwicklungen, Analysen und neue Ideen. Kinästhetik ist keine Technik oder Therapie mit festgelegten Handlungsabläufen, sondern ein individuelles Konzept für alle die Interesse an Bewegung haben.

Unsere Angebote:

Ausgehend von dem Grundgedanken der entwicklungsfördernden Pflege bieten wir den Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, ob mit Erfahrung oder in Ausbildung befindlich, am Christlichen Kinderhospital Osnabrück folgende Möglichkeiten, sich über das Konzept zum Kinästhetik Infant Handling zu informieren, es selbst zu erfahren und zu nutzen:

  • 3-tägige Grund- und Aufbaukurse
  • Workshops
  • Praxisbegleitung und Beratung für Mitarbeiter auf den Stationen

Speziell für die Patienten und ihre Familien bieten wir im Christlichen Kinderhospital zudem eine individuelle Beratung und Begleitung der Patienten und ihrer Eltern an.

Die Grund- und Aufbaukurse in der Kinästhetik Infant Handling werden als offene Fortbildungen für Pflegekräfte angeboten.