Staatlich anerkannte Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Die Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflege gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Die theoretische Ausbildung findet in enger Kooperation mit dem Schulteam des Bildungszentrums St. Hildegard statt. Die Vermittlung der theoretischen Inhalte erfolgt zum Teil in integrativen Kursen, gemeinsam mit den Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege.

Die praktische Ausbildung findet im Christlichen Kinderhospital Osnabrück sowie in Einrichtungen verschiedener Kooperationspartner statt.

Ausbildungsdauer
: 3 Jahre  
Ausbildungsbeginn: 1. April, 1. August und 1. Oktober 

Ausbildungsziele

„Die Ausbildung soll entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen zur verantwortlichen Mitwirkung insbesondere bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten vermitteln“.


Die Ausbildung soll dazu befähigen:


1. Aufgaben eigenverantwortlich auszuführen

  • Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs, Planung und Durchführung der Pflege
  • Evaluation  (Bewertung) der Pflege
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung
  • Einleitung lebensrettender Maßnahmen  

2. Aufgaben im Rahmen der Mitwirkung auszuführen

  • Eigenständige Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen
  • Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation
  • Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen  

3. Mit anderen Berufsgruppen zusammenarbeiten

  • Entwicklung von multidisziplinären und berufsübergreifenden Lösungen.  

Ausbildungsinhalte

Theoretische Ausbildung (2100 Std.) in Blockunterricht und an Studientagen  

  1. Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften (950 Std.)
  2. Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und Medizin (500 Std.)
  3. Pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften (300 Std.)
  4. Pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft (150 Std.)
  5. Zur Verteilung (200 Std.)

Praktische Ausbildung (2500 Std.)  

I. Allgemeiner Bereich  
1. Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der stationären Versorgung in kurativen Gebieten in den Fächern

  • Innere Medizin
  • Geriatrie
  • Neurologie
  • Chirurgie
  • Gynäkologie
  • Pädiatrie
  • Wochen- und Neugeborenenpflege
  • sowie mindestens zwei dieser Fächer in rehabilitativen und palliativen Gebieten (800 Std.)

2. Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der ambulanten Versorgung in präventiven, kurativen, rehabilitativen und palliativen Gebieten (500 Std.)  


II. Differenzierungsbereich
Gesundheits- und Kinderkrankenpflege in der stationären Pflege in den Fächern

  • Pädiatrie
  • Neonatologie
  • Kinderchirurgie 
  • Neuropädiatrie
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie (700 td.)

Urlaub: 29 Tage pro Jahr
Ausbildungsvergütung
: basiert auf der Grundlage der AVR DW EKD
Hinweis
: Eine Unterbringung im Wohnheim ist möglich.